Ich bin Deine Liebe

Ich bin deine Liebe, höre gut zu;
bitte gönne dir eine kurze Ruh.

Es wird Zeit, endlich Zeit, wirklich endgültig Zeit,
dass du verstehst, wirklich verstehst, und beendest dein Leid!

Ich in dir, die erste Schöpfung und deine wahre Natur,
verfolge dich lange schon auf deiner Spur.

Dafür wurd ich erschaffen, dir zu dienen, und dich zu erfüllen,
dich in weiche traumhafte glückselige Schwingung zu hüllen.

Dich begleiten auf all deinen bisherigen Wegen,
um dich dann, vielleicht jetzt, endgültig aus den Tiefen zu erheben.

Dein freier Wille, so wichtig er dir auch erscheint,
er war vom Ursprung her ganz anders gemeint.

Er wollte durch dich wirken als meine Essenz,
ein Fest dir kreieren durch der Liebe Präsenz,

dich tanzen lassen, glückselig und rein,
denn in Wirklichkeit bist du ich, und ich bin dein.

Natürlich hattest du dies alles vergessen,
einen anderen Fokus hast du besessen.

Doch dieser, höre gut zu, war nichts als Illusion,
erschuf Leid und Kampf als Kombination.

Wie anders auch sollte das Leben dich lehren,
wie es sich anfühlt, der Liebe zu entbehren.

Fühltest du dich schlecht, so war dies der Beweis
du bewegtest dich weg von mir, auf dem falschen Gleis.

Du fühltest dich nicht wert, mich zu empfangen,
doch das Wichtigste ist dir dabei entgangen.

Dieser Wert, den du nicht zu fühlen vermagst,
den hast allein du dir selber versagt.

Aus freiem Willen heraus, wagtest du dich in die Illusion,
allein dafür lieb ich dich, spürst du es schon?

Hast Himmel und Erde durch diese Erfahrung bereichert,
ich verspreche dir, es bleibt in Ewigkeit gespeichert.

Du warst bereit, zu leiden wider deine Natur,
spieltest ein Spiel, mit wenig Hoffnung nur.

Mit Zweifel, mit Angst, mit Hadern und viel Schmerz,
hast du scheinbar mich vertrieben aus deinem Herz.

Bezahltest dafür mit Krankheit und Leid,
für eine lange, wirklich sehr lange Zeit.

Darum, geliebter Mensch, lade ich dich heute ein,
genug ist genug, es ist geschafft, lasse es nun sein.

Fühle dich getragen, geschätzt und geehrt,
und schau, was ich dir heute habe beschert.

Mögen diese Zeilen mich in dir zur Schwingung bringen
und mögen all deine Zellen vor Freude singen,

in der Gewissheit und vom Wunsche geleitet
dass du selbst hast dir diese Zeilen bereitet.

Erinnere dich, ich bin du, und du bist mein,
wie anders könnte es sonst auch sein,

dass der, der dies schrieb, meine Worte empfing,
und dir dies heut schenkte, dir zum Gewinn.

Denn auch das gehört zu deinem Spiele,
dass diese Worte nun ein in dich fiele.

Du selbst schenktest sie dir, du, nur du allein,
komm sei bereit, und lass dich drauf ein.

Erhebe dich, sei frei, sei Liebe und Glück,
und schau nicht wieder, nicht wieder zurück

Es ist getan, es ist vollbracht,
nutze mit mir, deine Liebe, die vereinte Macht,

die dich hinaus trägt aus menschlichem Leid,
sei bereit, sei bereit für eine neue Zeit.

Eine Zeit ohne Zeit, eine Ewigkeit,
die in dir, mit mir, als Liebe gedeiht.

Du selbst hast dir heut diesen Beweis erbracht,
niemand, niemand sonst hätt je diese Worte gedacht.

Denn was es nicht gibt, das kann es nicht geben,
und nicht zufällig erscheinen in deinem Leben.

Denn selbst wenn Illusion als Wahrheit erscheint,
sind alle gemeinsam in diesem Plane vereint.

So umso mehr, der Liebe Kraft,
die nun in dir diese Schwingung erschafft.

Fühle es, sei bereit, sage einfach ja,
ich bin und war immer schon für dich da.

Denn ich bin du und du bist ich,
erinnere einfach, erinnere dich!

Dann danke dir selbst, genieße und sei frei,
dein eigener Wunsch half dir heute dabei! 



Brigitte Kaplik, Mai 2009